Open Source Software

Blog

Mögliche Risiken bei Nutzung von (OSS) Open Source Software ohne vorbeugende OSS Compliance Maßnahmen (11.7.2019) Beispiele für Open Source Compliance Fehler (24.6.2019) Newsletter WKO (16.5.2019)
Im Rahmen der WKO Reihe "Steierische Unternehmen im Rampenlicht" hier ein Beitrag über mein Unternehmen vom 16.5.2019: news.wko.at

Das Copyleft Prinzip (14.5.2019)
Copyleft sagt aus, dass jeder, der Software weiterverbreitet, mit oder ohne Änderungen, diese Software zusammen mit der Freiheit, weitere Kopien und Änderungen machen zu dürfen, übergeben muss. Jeder Nutzer, der eine Software, die unter Copyleft lizenziert ist, verändert, hat Weiterentwicklungen der Software unter denselben Bedingungen der Lizenz wieder freizugeben. Damit wird verhindert, dass geänderte Software als proprietär bzw. "unfrei" weitervertrieben wird. Copyleft bedeutet nicht Verzicht auf das Urheberrecht, im Gegenteil, Copyleft wäre ohne das Urheberrecht unmöglich. Es gibt Open Source Lizenzen mit "strengem Copyleft", wie die GPL, welche mit "beschränktem Copyleft", wie die MPL und welche mit "non-copyleft", wie die BSD Lizenz.

Are your software developers properly informed about the licenses on the open source components they integrate? (3.4.2019)
The following questions might help you to find out if you are prepared: If not, it is time for you to take action.

Warum ist Open Source Lizenz Compliance wichtig? (7.3.2019)
Das Thema Compliance, also die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien, selbst gesetzten Standards gehört in vielen Unternehmen zur täglichen Arbeit. Neben externen Beratern gibt es dafür oftmals schon eigens verantwortliche Mitarbeiter oder eigene Compliance-Abteilungen. Compliance beinhaltet auch Open Source Compliance. Obwohl der Einsatz von Open Source Software in vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist, wird Open Source Compliance nach wie vor stiefmütterlich behandelt. Woran liegt das? Grund könnte sein, dass mit Open Source Software nach wie vor freie Software im Sinne von verschenkter Software verstanden wird. Dazu hat Richard Stallmann auch den Satz “free as in speech” not “free as in beer” geprägt, um zu verdeutlichen, dass mit der Verwendung von Freier Software bzw. Open Source Software, Lizenzbedingungen einzuhalten sind. Dabei können die Folgen der Nichteinhaltung für Unternehmen, die in ihren Softwareprojekten Open Source Software verwenden, weitreichend sein: wie etwa die Pflicht zur Offenlegung des gesamten Quellcodes eines Projekts, das als proprietär gedacht ist, Verlust von Nutzungsrechten oder die weitere wirtschaftliche Verwertung der Projekte ist untersagt. Vorbeugen zahlt sich daher aus!